Geschädigte Darmflora

Geschädigte Darmflora

Darm

Bildquelle: Pixabay CC0 Lizenz

In unserem Darm leben mehrere Billionen Bakterien. Von 300-500 Stämmen besiedeln 30-40 Arten 99 Prozent die Darmflora. Diese Bakterien bilden einen großen Teil unseres Immunsystems. Die bekanntesten Bakterienarten sind die Lactobacillus und Bifidobacillus.
Unsere Darmschleimhaut ist mit lymphoidalem Gewebe ausgekleidet. Dort befinden sich über 70 Prozent der körpereigenen Immunzellen.
Heutzutage ist bekannt, dass die Darmflora einen entscheidenden Einfluss auf die Entwicklung unseres Immunsystems hat.

Andere Bakterien und Pilze, gehören aber auch zu einer normalen Darmflora. Bei einem Ungleichgewicht können diese entgleisen und es kommt zu einer Überwucherung.

Stress kann zu einer Vermehrung von pathogenen/ungesunden Bakterien im Darm beitragen, denn der Stress schafft ein begünstigendes Milieu. Aber auch Ernährung, Unverträglichkeiten und Medikamente wie z.B. Antibiotika können die Darmflora negativ verändern. Die unguten Keime wachsen und wichtige Bakterien, die einen Teil unseres Immunsystems ausmachen, werden weniger. Wenn die Darmflora in ein Ungleichgewicht gerät und nicht genug gesunde Bakterien im Darm leben, nennt man das im Fachjargon Dysbiose.

Viele Menschen leiden unter den Folgen. Sie weisen unterschiedliche Symptome wie z.B. Durchfall, Verstopfung, Unwohlsein, Blähungen, Reizdarmsyndrom und anderes auf. Da aber wie oben beschrieben auch unser gesamtes Immunsystem betroffen ist, kann die Dysbiose auch Allergien, Autoimmunerkrankungen und eine erhöhte Infektanfälligkeit hervorrufen.

Eine weitere Folge ist das Leaky Gut Syndrom. Die Darmwand ist durchlässig, eine intakte Barriere ist nicht mehr gegeben. So können Substanzen, die eigentlich im Darm verbleiben sollten, in den Blutstrom gelangen.

Um eine zielgerichtete Therapie einzuleiten ist es sinnvoll, entsprechende Labortests durchzuführen. Denn hiermit kann man herausfinden wie es um den Darm steht.

http://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/magen_darm/article/822983/darmbakterien-wichtig-immunsystem.html

Izabella Wentz: Hashimoto im Griff: Endlich beschwerdefrei mit der richtigen Behandlung, VAK Verlag, 2015, 2.Auflage

 Blum, Susan (Dr.)/Bender, Michele: Autoimmunerkrankungen erfolgreich behandeln, Das 4-Schritte-Programm für ein gesundes Immunsystem, VAK Verlags GmbH, 2015, 4. Auflage